Designer: Joomla Templates 3.2

heiterer Schwank

in drei Akten

von

Wolfgang W. Haberstroh

 

Wieder ging es um (wie manchmal leider auch im echten Leben) Nachbarstreitigkeiten, die aber darin gipfelten, dass die Kinder der jeweiligen Nachbarn miteinander anbandelten. Und immer wieder war der Sohn Max unsicher, ob ihm nicht doch seine „Bobbela“, seine Hasen wichtiger waren. Zu guter Letzt aber tauchten die Hasen wieder auf, Max bekam sein Mädel, der Postbote konnte wieder seiner eigentlichen Arbeit nachgehen, der Gärtner bekam wieder seinen Kellerschlüssel und damit Zugang zum Wein und die Nachbarsfrauen waren wieder ein Herz und eine Seele.

 

Friday the 23rd. Copyright © 2019 Theatergruppe Neuwirtshaus. Alle Rechte vorbehalten..